Alpin Symbol M+S Winterreifen Räderwechsel Sommer Winter Herbst

Alpin Logo ersetzt M+S Kennung

Alpin Logo ersetzt M+S Kennung § 2 Abs. 3a StVO*

Der M+S Bezeichnung geht es an den „Kragen“

Alpin Symbol M+S Winterreifen Räderwechsel Sommer Winter HerbstAlpin Symbol hält Einzug und wir klären auf, ab wann Sie ein Bußgeld zahlen. Welcher Reifen ist ein „echter“ Reifen für den Wintereinsatz?

Die Straßenverkehrsordnung sagt dazu folgendes: „Der Führer eines Kraftfahrzeuges darf dies bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eisglätte oder Reifglätte nur fahren, wenn alle Räder mit Reifen ausgerüstet sind, die unbeschadet der allgemeinen Anforderungen an die Bereifung den Anforderungen des § 36 Absatz 4 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung genügen“.

Das bedeutet: … wenn Sie Ihr Fahrzeug bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eisglätte oder Reifglätte mit Sommerreifen bewegen, riskieren Sie ein Bußgeld! Sollten Sie diese Punkte also zuverlässig vermeiden können, dürfen Sie mit Sommerreifen im Winter fahren.

Bis 2017 wurden Winterreifen mit einer M+S Kennung versehen. Diese sagte aus „Matsch“ und „Schnee“. Im Volksmund war dies ein klassischer Winterreifen. Jedoch wurden auch Reifen industriell mit der nicht geschützten Kennung M+S versehen, die nur eine bedingte Wintertauglichkeit erfüllten. Es gab also Handlungsbedarf!

Große Auswahl an neuen und gebrauchten Winterreifen im Autohaus Thiede
Große Auswahl an neuen und gebrauchten Winterreifen im Autohaus Thiede

Mit den Änderungen im Jahr 2017, müssen Winterreifen das Alpin-Symbol „Snowflake“ tragen und dies ist im Gegensatz der M+S Kennzeichnung an einen Winterreifentest gekoppelt (vorgeschriebene Mindestanforderung an den Winterreifen). Bis zum 30.09.2024 ist die Übergangsfrist gesetzt und es werden alle Reifen mit der M+S Kennung und einem Herstellungsdatum bis Ende 2017 als Winterreifen anerkannt. Danach sind Winterreifen nur noch mit dem Alpin-Symbol geltend. Gleiches gilt natürlich für Ganzjahresreifen. Nur mit der anerkannten Kennung sind diese als Winterreifen freigegeben (aktuell wie bei Winterreifen noch mit M+S Kennung).

Warum Winterreifen? Wir hören immer wieder, dass wir selten oder wenig Schnee in der Region haben. Daher wäre ein Winterreifen nicht nötig. Sie sollten wissen, dass ein reiner Sommerreifen bereits bei niedrigen Plusgraden verhärtet. Folglich ist die Haftung eine andere und Bremsweg, sowie Traktion können sich stark verändern. Winterreifen bleiben weich. Die Lamellenartigen Profile haben eine höhere Haftung bei Eis und Schnee. Witterungs-bedingungen die überall in Deutschland bereits um den Gefrierpunkt erreicht werden. Reifen die für den winterlichen Einsatz konzipiert sind, tragen zu einem kürzeren Bremsweg und stärkerer Traktion bei. Das kann im Ernstfall die Entscheidung sein.

Wir beraten Sie gern zum Thema Winterreifen oder Winterräder. Kontaktieren Sie uns unter 05352/1853. Kennen Sie schon unsere Reifen-Aktion? Mit Sicherheit immer ein starkes Profil. Nutzen Sie auch unseren Licht-Test.

 

 

* Straßenverkehrsordnung

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen